Sonntag, 19. Februar 2012

Sonne am 19.2.2012

Vier Tage ohne weitere Sonnenbeobachtung liegen hinter mir, wodurch ich im Februar mal wieder mehr Ausfall- als Beobachtungstage produziert habe. Und die Sonnenaktivität liegt auch immer noch weit hinter den Erwartungen zurück. im Weißlicht gab es sechs Gruppen: A1, A1, B2, C8, D8 und J1, keine davon wirklich aufregend. Das Seeing war trotz der wieder gesunkenen Außentemperaturen ausgesprochen gut. Nervig waren nur die permanent durchziehenden Wolken.

Diese erschwerten dann auch die Beobachtung im H-Alpha. Aber mit sechs Protuberanzen, acht Filamenten - nur zwei davon erreichten größere Ausmaße - sowie zwei Plages, eine davon im Umfeld der D-Gruppe, sieht das doch ganz ordentlich aus. in Momenten klaren Himmels und ruhiger Luft sprang mir dann noch das chromosphärische Netzwerk regelrecht ins Auge. Leider nur für ein paar Sekunden, für eine Zeichnung reichte es nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen