Dienstag, 27. März 2012

Sonne am 23.03.2012

Man mag es kaum glauben, ein Jahr vor dem prognostizierten Maximum des laufenden 24. Sonnenfleckenzyklus im Frühjahr 2013 ist die Sonnenaktivität wieder mal sehr niedrig.In meinem 80/400er Refraktor erkannte ich gerade mal vier kleine Gruppen (J1, A1, B2, B2)  und 3 Fackelfelder. Die Kanzelhöhe hatte demgegenüber 8 Gruppen erfasst, vorwiegend aber solche von geringer Größe, die unterhalb des Auflösungsvermögens meines Instrumentes lagen.

Die Situation im Hα war aber dieses Mal nicht wirklich besser als im Weißlicht: Ich zählte 6 Protuberanzen, 8 Filamente und 2 helle Gebiete. Am auffälligsten war dabei im Norden eine große schwebende Protuberanz ohne Kontakt zur Oberfläche. Die übrigen Materiebögen glichen kleinen Spritzern oder kamen nur mit Mühe über den Sonnenrand und die Filamente hatten ebenfalls nur einen bescheidenen Umfang.. Das chromosphärische Netzwerk war bei guten Seeingwerten gut zu sehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen