Freitag, 14. September 2012

Sonne am 12.09.2012

Trostlos geht immer, fiel mir gerade beim Beobachten der Sonne im Weißlicht ein. Gerade mal fünf Fleckengruppen sind im Augenblick zu sehen, eine C, eine D, eine J und zwei A, wobei die letzteren nur mit reichlich Beobachtungsgeschick überhaupt unter den eher durchschnittlichen Seeingbedingungen zu finden sind. Insbesondere die am Westrand in einem Fackelfeld stehende zweite A-Gruppe ist nur sehr schwer auszumachen.

Der leicht vercirrte Himmel stört überdies die Beobachtung im H-Alpha. Er reicht aber aus, um acht - nicht besonders beeindruckende - Protuberanzen zu zeigen. Sie sind aber kaum der Rede Wert, da sie sich nur wenig über die Chromosphäre erheben. Eine leicht bogenförmige Protuberanz ist noch das auffälligste, was da zu finden ist.

Nur ganze drei helle Flaregebiete konnte ich ausmachen und auch die Anzahl der Filamente war mit neun Stück eher gering. Nur drei von ihnen waren etwas größer und hatten längliche Form, zwei davon standen am Ostrand, in dem Gebiet, wo sich heuer die C- und die D-Gruppe befanden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen