Mittwoch, 17. Oktober 2012

Sonne am 17.10.2012

Der heutige Tag begann zunächst sehr sonnig, doch sollte sich das schon sehr bald ändern, denn aus Richtung Westen kam die seit Tagen angekündigte Warmfront an, mit sehr viel Gewölk im Gepäck. Es gab nur noch wenige wolkenfreie Zonen am Himmel, als ich mit der Weißlichtbeobachtung beginnen konnte. Acht Gruppen waren zu sehen, die wieder nur den unteren Waldmeierklassen angehörten: zwei A-, zwei B-, zwei C- und zwei J-Gruppen. Die gestern noch als D mit über 20 Flecken zu klassifizierende AR 11589 war heute nur noch eine große B-Gruppe, da ihr sämtliche Penumbren verloren gegangen waren.

Mit der H-Alpha-Beobachtung musste ich mich dann wieder mal sehr beeilen, durchziehende Schleierbewölkung drohte sie zunichte zu machen. In Momenten ruhiger Luft und einem fast wolkenfreien Himmel sah ich 11 Protuberanzen, 8 Filemante - nur drei waren etwas größer - und 6 Flaregebiete, Eines davon sah auch wie eine kleine Rampe, auf dessen Oberseite ein Filament entlanglief. Im PST wirkte das sehr plastisch und in der Tat könnte dort heute einen der im Laufe des Tages registrierten c-class-Flares aufgestiegen sein, aufgrund der dichten Bewölkung war das aber leider nicht zu beobachten. Erst als am Abend die Sonne tief im Westen knapp über dem Horizont stand, lockerte sie sich wieder etwas, eine Nachbeobachtung zur Kontrolle war daher leider nicht mehr möglich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen