Donnerstag, 23. Mai 2013

Sonne am 23.05.2013



Nach fünf Tagen ohne die geringste Chance auf eine Beobachtung – dadurch habe ich die weitere Entwicklung der großen AR 11748 vollkommen verpasst – riss am Morgen die Bewölkung endlich mal wieder auf. Aber auch das war nicht ohne Probleme, denn die Wolkenlücken waren gleich und schlossen sich durch mehrschichtige Bewölkung sehr schnell wieder. Begleitet wurde die Beobachtung dann auch noch durch einen Lärmorkan dank Laubbläser, Rasenmäher und Schredder …

In den wenigen Augenblicken klaren Himmels war das Seeing außergewöhnlich gut und ich erkannte sofort die beiden großen D-Gruppen AR 11755 und AR 11756. Die AR 11753 wurde als kleine B-Gruppe erkannt und von der AR 11748 – die vor Tage noch mit vier X-Flares auf sich aufmerksam gemacht hatte – waren nur noch ein paar penumbralose Flecken übrig geblieben, die von mir ebenfalls als B-Gruppe klassifiziert wurden. Knapp am Westrand erblickte ich dann noch die AR 11746 als J-Gruppe, die von einem großen Fackelfeld umgeben war.

Derzeit ist der Himmel weiter aufgelockert, als vorhin, dennoch ist keine H-Alpha-Beobachtung möglich, da die Sonne weitgehend von Bäumen verdeckt ist, ob es nach 13 Uhr, wenn sie um die Hausmauer herum kommt, noch klar sein wird, darf aber nach den Wettervorhersagen bezweifelt werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen