Mittwoch, 16. Juli 2014

Sonne am 16.07.2014

Das Wetter war gut, dass Seeing mies und es ist so gekommen, wie es wohl kommen musste: für mich war die Sonne heute fleckenfrei. Die beiden restlichen Aktivitätsgebiete AR 12113 und 12114 waren mit meinem kleinen Fernrohr nicht mehr zu sehen. Nur zwei Wochen nach der Passage mehrerer großer Fleckengruppen durch den Sonnenmeridian hatten sich auch die beiden letzten Aktivitätszentren aufgelöst, während aus dem Osten kein neues herangekommen war.

Die Situation im H-alpha machte jedoch Hoffnung, denn über dem Ostrand schwebte ein größerer Protuberanzenherd, zu dem sich zwei kleinere gesellt hatten, während am Westrand ein großes, kastenförmiges Teil sowie eine größerer schwebende Protuberanz zu sehen waren. Insgesamt zählte ich 11 dieser Materiebögen. Auf der Oberfläche war nun auch Ruhe eingekehrt und ich sah nur noch zwei Flaregebiete im Westen – keines im Osten – sowie 11 Filamente, während weite Teile völlig erscheinungsfrei waren.

Legt man die – zugegeben geringe – Aktivität am Ostrand der Sonne zugrunde, müsste morgen oder spätestens übermorgen an der Stelle, wo heute die Protuberanzenherde zu sehen waren, eine oder mehrere Fleckengruppen im Weißlicht auftauchen, wenn nicht, darf man spekulieren, ob die Sonne nun in eine längere Phase der Inaktivität eingetreten ist, oder alles nur ein Ausrutscher war.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen