Sonntag, 22. Februar 2015

Sonne am 22.02.2015

Der Wetterbericht hatte es verkündet und tatsächlich riss nach ersten, zaghaften Versuchen, die Wolkendecke auf und gab den Blick auf die Sonne frei, allerdings bei katastrophal schlechtem Seeing, welches nur selten einen gestochen scharfen Blick auf die Sonne im Weißlicht zuließ. In diesen wenigen Augenblicken konnte ich gerade mal zwei Gruppen erkennen: die AR 12287 als B6 und die AR 12290 als C8, beide Gruppen auf der nördlichen Halbkugel der Sonne beheimatet. Die AR 12289 im Süden war indes nicht mehr zu sehen und schon gar nicht bei diesem miesen Seeing. Somit blieb es bei den zwei Gruppen und der Erkenntnis, dass die Sonnenaktivität derzeit einen kräftigen Einbruch erlebt. Man ich geneigt, zu fragen, wann der erste fleckenfreie Tag des Jahres 2015 beobachtet wird.

Das Seeing machte sich selbstverständlich auch im H-alpha bemerkbar, war hier aber nicht ganz so fürchterlich. Am Rand befanden sich 6 Protuberanzen, darunter eine schöne bogenförmige im Südost und eine bleistiftartige im Osten. Die Oberfläche zeigte 4 helle Flaregebiete und schätzungsweise - zählen könne man das nicht nennen - 10 Filamente. Lediglich eines im Osten war größer und sah aus wie ein von Nord nach Süd verlaufender Strich. Mehr gab es heute nicht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen