Samstag, 11. April 2015

Sonne am 11.04.2015

Am heutigen Morgen ging es mal wieder auf eine Astroreise nach Kirchheim, sodass ich zunächst nicht am angestammten Ort beobachten konnte. Je weiter wir Thüringen kamen, desto schlechter wurde zunächst das Wetter. Auf der Sternwarte angekommen war der Himmel weitgehend bewölkt, aber es zeigten sich in Richtung Norden schon mal große, wolkenfreie Gebiete. Daher ging es nach dem Auspacken erst einmal zum Einkauf nach Rudisleben. Wieder zurück auf der Sternwarte war der Himmel zwar weitgehend klar, aber aus Richtung Südwesten kam eine dicke Wolkenfront heran.

Schnell das Fernrohr aufgebaut und mit dem üblichen Objektivsonnenfilter versehen, musste ich mich mit der Beobachtung schon sehr beeilen. Das Seeing war ausgesprochen gut. Im weißlicht zeigte sich als erstes die AR 12320 als D9 - sie hatte weitere Flecken verloren. Die AR 12318 war wieder nur als schwer zu findende Ansammlung von kleinen Flecken zu finden. Ich stufte sie wieder nur als B5 ein. Hinter der AR 12320 lag eine kleine B3 ohne NOAA-Nummer.

Neues gab es dagegen am Ostrand: Zwei anscheinend größere Fleckengruppen waren hier teilweise aufgetaucht, eine D11 und eine J1. Hier dürften die kommenden Tage spannend werden. Kurz bevor die Wolkenfront heran war, entdeckte ich vor der großen neuen D-Gruppe noch eine B3. Leider war danach keine Beobachtung im H-alpha mehr möglich.

PS: Gegen Abend kam die Sonne doch noch mal aus dem Gewölkes heraus und ich konnte einen kurzen Blick auf die H-alpha-Sonne werfen. Diese war aber fast erscheinungsfrei. Am Westrand gab es zwei Protuberanzen und eine am Ostrand, wo ein Filament über den Rand hinaus ragte. Außer 5 Flaregebieten -  zwei Flares waren gerade direkt am östlichen Sonnenrand bzw. an der Position der kleinen B-Gruppe aktiv - sah ich noch 8 Filamente inkl. eines im Nordwesten, das dreidimensional daherkam. Das Seeing war während der Beobachtung ziemlich gut. Leider beendeten dann sehr bald weitere Wolkenbänke die Beobachtung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen