Freitag, 5. Juni 2015

Sonne am 05.06.2015

Nach späterem Feierabend als geplant, konnte ich heute doch noch unter strahlend-blauem Himmel beobachten. Das Seeing war dieses Mal sogar ausgesprochen gut, der Rand bewegte sich kaum und auf der Oberfläche waren viele Details sichtbar.

Im Weißlicht zieht die Aktivität wieder an. Auf der Nordhalbkugel waren im Osten gleich vier neue Gruppen zu sehen: die AR 12360 als D12, die AR 12361 als D14 und darunter die AR 12362 als D8 sowie eine A1 abseits der AR 12361 ohne Nummer. Die AR 12358 war eine B4, dahinter lag leicht nach Nordosten gerichtet eine B5 ohne Nummer und zu guter letzt die AR 12358 als J1. Die AR 12359 konnte ich nicht mehr finden. Bemerkenswert waren die ausgeprägten Fackelfelder am Ostrand, in die die neuen Gruppen eingebettet waren.

Im H-alpha war die Aktivität wieder etwas enttäuschend. Am Rand fand ich zwar 7 Protuberanzen, aber alle nicht besonders groß. Wenig auffällig waren auch die 6 Flaregebiete und die 12 Filamente waren sowieso eher unscheinbar und nur eines im Südwesten wies eine Doppelstruktur auf, wodurch die größer erschien.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen