Freitag, 14. August 2015

Sonne am 14.8.2015

Ein Wochenende, das aufgrund beruflicher Verpflichtungen weitgehend flach fällt, aber eine Sonnenbeobachtung sollte gehen, dachte ich mir und so kam es auch, als ich zu Hause ankam. Allerdings war der Himmel reichlich syphig und das Bild im Refraktor und PST denn auch eher etwas gedämpft. Der Schleim war zum Glück nicht ganz so dicht und so konnte ich mich mit beiden Teleskopen gut durch den Himmel arbeiten.

Im Weißlicht waren kaum noch Gruppen zu finden. Die AR 12396 war endgültig wegrotiert und nicht mehr zu sehen, verschwunden waren auch die kleinen Gruppen, die gestern nur noch sehr schwer zu finden waren. Zurück blieben die AR 12400 im Norden als C4 und die AR 12401 im Süden als C5.

In der Wellenlänge des H-alpha sah es ebenfalls sehr aufgeräumt aus. Den Rand umgaben gerade mal 3 kleine Protuberanzen - inkl. einer schwebenden im Osten -, während auf der Oberfläche 3 Flaregebiete und 10 Filamente, die meisten davon auf der Osthälfte, zu sehen waren. Einziges Highlight: im Osten nahe der AR 12401 war just zur Beobachtungszeit ein heller Flare zu sehen. Leider hatte ich keine Zeit, das weiter zu verfolgen. Überdies verbreitete der schleimige Himmel auch nicht gerade viel Beobachtungslust.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen