Sonntag, 16. August 2015

Sonne am 16.8.2015

Zu einem Zeitpunkt, als es hier eigentlich regnen und gewittern sollte, lockerte sich die Bewölkung für eine kurze Beobachtung bei recht gutem Seeing.

Die Aktivität der Sonne strebte allerdings gerade wirklich einem zwischenzeitlichen Minimum zu. Im Weißlicht waren die beiden einzigen Fleckengruppen zwar noch zu sehen, aber jeweils um zwei Waldmeierklassen zurückgefallen. Die AR 12400 im Norden war nur noch eine schwach wahrnehmbare A1 und die AR 12401 im Süden eine B10.

Im H-alpha hatte sich die Aktivität ebenfalls deutlich reduziert. Am Rand fanden sich zwar noch 8 Protuberanzen - ein Spritzer, ein angedeuteter Bogen und ein Büschel im Westen, eine leicht größere und sonst nur viele kleine im Osten -, dafür war die Zahl der Filamente auf der Oberfläche drastisch auf nur noch 6 Stück zurückgefallen, die zudem nicht mal mehr besonders auffällig waren. Markant waren nur die beiden Flaregebiete rund um die AR 12400 und die 12401. So wirkte die Oberfläche an diesem Sonntagmittag doch recht leer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen