Sonntag, 31. Januar 2016

Sonne am 31.1.2016

Nach der Wettervorhersage war nur bedingt mit einer Beobachtung zu rechnen. Während der Dämmerung waren noch ein paar Sterne zu sehen, danach zog es dann sehr schnell zu, so dass nicht unbedingt mit einer Beobachtung zu rechnen war. Glücklicherweise kam es anders und zwar nicht zum Negativen hin, wie sonst. Allerdings war es nicht wirklich völlig klar, denn ein leichte Wolkenschleim war ständig vorhanden. 

Da der Sonnenaufgangspunkt sich mittlerweile deutlich nach Norden verschoben hat, konnte ich erstmals in diesem Jahr am Vormittag von meiner Wohnstube aus unser Tagesgestirn ins Visier nehmen. In den wenigen klaren Abschnitten zeigte sich bei der ersten Beobachtung nur ein einziger Fleck: die AR 12489 als H1. Aufgrund neuerlich durchziehender, tieferer Wolken musste ich die ohnehin nur sehr fragwürdige Beobachtung abbrechen. Die nächste und bislang letzt Lücke war dann etwas größer und so konnte ich tatsächlich wieder beide Teleskop einsetzen, den kleinen Refraktor und das PST.

Im Weißlicht zeigte sich neben der AR 12489 im Norden auf der Südhalbkugel südöstlich dieser Gruppe noch eine kleine A1, während am Ostrand eine leichte Einkerbung eine neue Aktive Region ankündigte. 

Die H-Alpha-Beobachtung litt sehr unter den Wetterverhältnissen und nur für wenige Momente war wirklich etwas zu sehen. Der Hintergrund war zumeist hellorange, was immer ein untrügliches Zeichen für miese Bedingungen ist. Am Rand erspähte ich 2 kleine Protuberanzen, die praktisch nur kleine Aufwölbungen waren und leicht mit seeingbedingten Wellenbewegungen verwechselt werden konnte, die allerdings heute nicht so stark ausfielen. Auf der Oberfläche gab es zwei Flaregebiete sowie 8 Filamente. Zwei davon in Richtung Westrand waren etwas größer und hübsch anzusehen. Eine im Nordosten ebenfalls. Rund um ein Flaregebiet, vom den im Weißlicht nur eine A1 zu sehen war, sah ich noch eine schöne bogenförmige Erhebung, bis neuerliche Wolken das Schauspiel beendeten und kurz danach sogar wieder Schnee vom Himmel herabfiel …

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen