Freitag, 15. Juli 2016

Sonne am 15.7.2016

Dieser Tag war nichts für Beobachter, die leicht die Hoffnung aufgeben. Erst gegen 19 Uhr MESZ zeigte sich erstmals die Sonne, dann wurden die Abschnitte immer länger, durch die sie bei eher mittelmäßigem Seeing hindurchschauen konnte. Dennoch gab es kaum einen wirklich wolkenfreien Bereich, sodass man sich in einer Art «Sunspot-Hopping» durchwühlen musste.

Es hatte sich im Weißlicht seit gestern so einiges verändert. Hinter der AR 12565 war binnen Stunden die AR 12567 entstanden, die ich als D10 klassifizierte, während ich die erste als H6 einstufte. Besonders beeindruckend bei der AR 12565 war eine helle Lichtbrücke der Klasse m nach Hilbrecht, die die Umbra des Flecks durchtrennte.

Wieder vergingen quälend lange Minuten, in denen Wolkenfetzen durchzogen, bis ich die AR 12568 im Süden als B2 und die AR 12562 schwach als B4 wahrnahm. Dann kamen wieder Wolken und beendeten die Beobachtung. Ein Beobachterkollege teilte mir indes mit, dass er 6 Gruppen bei gutem Seeing gesehen hatte. Das durfte doch einfach nicht wahr sein, wieder so ein Murph. Bis zur nächsten Gelegenheit musste ich fast 45 Minuten warten, dann wiederholte sich das Wolkenspiel und endlich, nach einer guten Stunde, kam ein großes, wolkenfreies Gebiet bei deutlich besserem Seeing als zuvor. Ohne Probleme erkannte ich so die AR 12564 als A1 und eine A1 nördlich der AR 12565: die AR 12566, sodass ich am Ende auch auf 6 Fleckengruppen kam. Die AR 12563 war aber nicht mehr zu sehen.

Endlich sollte es nun auch mit der H-alpha-Beobachtung funktionieren. Das gute Seeing ließ viel erkennen: 7 Protuberanzen am Rand – ein Bogen am West- und ein Spritzer am Ostrand waren besonders schön anzusehen – sowie 4 Flaregebiete und 6 Filamente auf der Oberfläche. Drei der letzteren umstanden das Gebiet der neuen AR 12567, wo gerade ein heller Flare aufleuchtete, während der Rest strichförmig andere Bereich überdeckten. So wurde zu später Stunde doch noch was aus einer halbwegs ordentlichen Beobachtung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen