Dienstag, 2. August 2016

Sonne am 2.8.2016

Endlich einmal sonniges Wetter und ein blauer Himmel nach Feierabend. Die wenigen Wolken bewegten sich kaum und ließen mir daher genügend Zeit für eine Beobachtung und das bei vergleichsweise gutem Seeing.

Im Weißlicht hatte sich gegenüber gestern nur wenig verändert: die kleine B war zerfallen und nicht mehr auffindbar und die A1 an Stelle der AR 12570, die sich anscheinend wieder erholt hatte, war zu einer B2 geworden. Auch intensiveres Hin- und wieder Wegschauen förderte keine weiteren Flecken zu Tage. Es beginnt wieder die Phase, wo man als Beobachter mit kleinem Instrument eher das Nachsehen hat und Kleinstflecken nicht mehr erkennen kann.

Einfacher war es dagegen im H-alpha-Licht, wo ich mit dem PST am Rand 7 kleine Protuberanzen, die kaum auffielen. Auf der Oberfläche fand ich ein helles und drei schwache Flaregebiete sowie 12 Filamente. Das lange Teil hatte nun den Westrand erreicht, ragte über diesen aber noch nicht hinaus. Einige ähnliche, allerdings ungefähr in Nord-Süd-Richtung orientierte bildeten ebenfalls eine kleine Kette und einige auf der Ostseite, die außer diesem Teil fast erscheinungsfrei war.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen