Montag, 13. März 2017

Sonne am 13.3.2017

Wieder einmal wurde das Wetter anders als vorhergesagt. Sonnig sollte es sein, doch das Tagesgestirn war weitestgehend hinter Wolken verschwunden. Dennoch gab es ein Lücke, durch die ich dann doch hindurchschauen konnte und das Seeing war gar nicht mal so schlecht, wie in den vergangenen Tagen.

Im Weißlicht war immer noch kein neuer Fleck aufgetaucht und Fackelfelder gab es auch wieder keine zu sehen.

Im H-alpha-Licht hingegen gab es am Ostrand eine schöne kleine Bogenprotuberanz, am Westrand zwei Büschel und drei Spritzer, also insgesamt 6 Erscheinungen. Auf der Oberfläche fehlten weiter alls Flaregebiete. Immerhin konnte ich 3 Filamente mit schwachem Kontrast zur Umgebung erkennen. Für nähere Betrachtungen war dann aber die Wolkenlücke wieder zu klein, doch jetzt, wo die Sonne am untergehen ist, klart der Himmel auf ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen