Freitag, 21. Juli 2017

Sonne vom 17.-21.7.2017

Die Sonnenaktivität der letzten Tage verlief wie erwartet, denn nach dem die Aktiven Regionen 12665 und 12666 hinter dem Westrand verschwunden waren, waren am Ostrand keine neuen mehr herum rotiert. Unterschiedlich waren nur die Rahmenbedingungen bei der Beobachtung: mal stark bewölkt mit kleinen Wolkenlücken, mal sonnig. Das Seeing war an allen Tagen vergleichsweise gut, was vor allem der Beobachtung im Hα-Licht zugute kam.

Im Weißlicht gab es seit letzten Montag nämlich nichts zu sehen, die Sonne war fleckenfrei und in der gleichen Zeit ging auch die Aktivität im Hα-Licht spürbar zurück. Es wurden keine großen Flaregebiete mehr gesichtet. Die heutigen zwei waren nur schwach zu sehen: die eine punkt-, die andere flächenförmig. Bei den Protuberanzen sah es nicht besser aus. Anfangs noch von ordentlichem Durchmesser, waren sie zuletzt klein, mickrig und bei schlechtem Seeing fast gar nicht zu sehen. Und auch die Filamente nahmen sich vornehm zurück. Nur ab und zu war mal ein größeres Exemplar zu sehen. Kurzum: Die Sonne gab schon mal einen Ausblick auf das vor ihr liegende Minimum!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen